achtziger.de
Werbung  

forum.achtziger.de
  Mode
    Mode der Achtziger

Mal ein echter Popper

Du bist noch nicht registriert !
Boardnews:  Bitte beachten!

An alle SEO Würste: alle Links sind jetzt nofollow!

An alle SPAM Würste: alle Accounts sind jetz deaktiviert!

| - Registrieren - Login - Hilfe - Suche -- |
Das Board hat insgesamt 374295 Mitglieder   3 User gerade im Board online

Thema: Mal ein echter Popper

[ - Antworten - ]

 
15.10.2004, 17:19 Uhr

gast
Posts: 732
Rang: Leibwächter

Hallo,

schön, so ein Forum zu entdecken und ein bißchen in die 80-er zu verschwinden.

Ich war damals so ein richtiger Popper. Eine mit Cowboy-Stiefeln, rotem Peugeot-103-Mofa mit Körbchen, Lacoste-Hemden, Burlington-Socks und College-Schuhen.

Gerne erinnere ich mich an diese Zeit zurück. Wir waren natürlich eine ganze Clique (so etwas gab es damals noch), die sich zum Eisessen bei Mörchen (in Essen übrigens) traf (u. a. wurden die Essener auch mal in einem Bericht im "Stern" erwähnt), spezielle Diskotheken besuchte (z. B. das East-Side), natürlich Tennis und Hockey spielte und so gar nichts mit dem "normalen" Volk zu tun haben wollte. Toll waren damals die Typen, die mit 18 schon Cabrios (egal ob Golf, Käfer, Porsche) fuhren oder wenigstens eine Geländemaschine von Yamaha besaßen. Wir hörten West-End-Girls/Eastern Boys und Puttin on the Ritz, fuhren nach Davos zum Skilaufen und nach Südfrankreich im Sommer.

Aber bei aller schöner Erinnerung, wir waren doch verflucht materialistisch. Heute hat sich das zum Glück ganz heftig (zumindest bei mir) relativiert.

LG
Anne
[ edit ]
15.10.2004, 20:20 Uhr

fckoeln1
Posts: 3
Rang: Frischfleisch

Hallo Anne,

schön noch einmal an Essen zu denken, habe selbst von 1990 bis 2002 dort gelebt.
Außerdem bin ich von allem rund um Popper fasziniert. Besonders die Popperschnitte haben es mir angetan. Vielleicht hast du ja damals auch einen Popper getragen? Vielleicht hast du auch Fotos? Wäre an einer Fachsimpelei und auch Bilderaustausch interessiert.

Gruß
Peter

----------------

[ edit ]
17.10.2004, 22:17 Uhr

Birgittt
Posts: 158
Rang: Trommler

@Gast: Ich finde es schön, wenn sich jemand dazu bekennt, Popper gewesen zu sein. Sonst kenne ich niemanden, der dies noch zugeben wollte. Ich war extrem entfernt vom Poppertum - und wollte auch gar nichts mit diesen Style-Council-Hörern zu tun haben. Das war auch wirklich eine Welt für sich.

Wer weiss? Wenn meine Eltern richtig Kohle gehabt hätten, wäre ich vielleicht auch einer geworden? Ich weiss allerdings nicht, ob ich dies heute dann zugeben wollte...
----------------
Es war nicht alles Gold in den Achtzigern...
[ edit ]
18.10.2004, 09:42 Uhr

gast
Posts: 732
Rang: Leibwächter

Hallo Peter(fckoeln1),

das ist ja witzig, 12 Jahre Essen ist ja schonmal etwas! Warum bist du hier weggegangen (der "Ruhrpott" ist doch etwas herrliches. Wo hast du denn dein Unwesen in Essen getrieben?

Bilder aus dieser Zeit existieren zwar schon noch ein paar, allerdings nicht für's Internet (sorry).

Was die Frisur angeht, in Anbetracht dessen, dass ich weiblich bin, habe ich natürlich nicht diese "Tolle" getragen, mehr alles gerade, kinnlang (sofern das bei lockigen Haaren überhaupt möglich ist).

Würde mich über weitere Mails freuen!

Anne
----------------

[ edit ]
18.10.2004, 10:31 Uhr

gast
Posts: 732
Rang: Leibwächter

Hallo Birgittt,

heute denke ich da auch etwas anders. Sicherlich, wir waren recht arrogante Schnösel - aber doch haben viele nicht den Bezug zur Realität verloren. Außerdem sollte man solche Jugendphasen nicht überbewerten, im Hintergrund steckte doch da, wie in allen Richtungen (Freak, Öko, Punker etc.) der Wunsch nach Rebellion, Auffallen, anders sein usw. hinter, gepaart evtl. mit einer Prägung aus dem Elternhaus, ob konservativ, völlig neutral oder antiautoritär, egal.

Trotzdem, ich denke gerne zurück an diese Zeit, egal welche Mode man gerade mitgemacht hat. Sie hatte einiges, was den Teens heute fehlt. Wir haben unseren eigenen Stil gehabt (egal welchen), wir hatten eine eigene Meinung und haben sie vertreten und wir haben viel, viel miteinander kommuniziert.

Alles Gute

Anne
----------------

[ edit ]
29.10.2004, 15:12 Uhr

NeoPopper
Posts: 1
Rang: Frischfleisch

Hallo,

Nein Ich bin kein kind der 80er. Ich bin erst mitte der 80er geboren.
Ich bin jedoch ein "Neo Popper". Will heissen Ich entspreche in praktisch allem dem was ich über popper gelesen habe.
Eine aufzählung meiner garderobe würde hier nicht reinpassen. Ich fahre einen dunkel-grünen P1800S, mein auto. Oder, wenn ich darf, den DB4 meines Vaters. Davor hatte ich eine Vespa Primavera mit frisiertem motor. Ich fahre gern für ein verlängertes wochenende nach Paris in unser appartement. Im winter geh ich mit freunden in St. Moritz ski laufen und im sommer bin ich oft bei freunden in Antibes. Nächstes jahr werde ich mit dem BWL studium in St. Gallen beginnen. Wie ihr seht bin ich ein richtiger popper. Nur die tolle Tolle fehlt mir.
Ich meiner clique ist popper jedoch niemandem ein begriff. Obwohl alle so leben, als ob sie das Popper Knigge unter dem Kopfkissen hätten. Und genau das wollte ich fragen. Woher bekomme ich ein original Popper Knigge? Es soll auch als vorlage für einen neue Version des Popper Knigge dienen.

Grüsse, Valentin

[ edit ]
31.10.2004, 00:25 Uhr

Denea
Posts: 6095
Rang: Geliebter der Königin

Den haben schon ganz andere gesucht....

Sorry, Valentin, ich war nie Popper (trotz ab und zu Burlington-Socken und Esprit-/Benetton-Klamotten) und kenn mich daher auch nicht wirklich in der Materie aus.

Da kann Dir vielleicht @Anne (alias gast ) eher weiterhelfen....


----------------
Oaths made in silence still return...
News!

[ edit ]
04.11.2004, 20:41 Uhr

fckoeln1
Posts: 3
Rang: Frischfleisch

Hi Valentin,

den Threat "Popperknigge" hast du ja sicher schon gelesen.
Über die Classicpopper und andere Jugendbewegungen der 80er gibts den Film "Randale und Liebe". Da tanzen übrigens Popper zu dem Song "[It's a] Popper-Symphony", nach dem hier im Forum auch schon gefragt wurde.
Um dich zu orientieren empfehle ich dir den Artikel "Planet Popper". Darin wird mit vielen Bildern über die Renaissance der Popper berichtet und stellenweise ein Vergleich zu den "Originalen" gezogen.
Über die Popperkultur kann dir wahrscheinlich Anne aus erster Hand besser berichten.
Ich selbst habe eine Freundin, die seit einiger Zeit wieder eine authentische Popperin ist. Von ihrer Neuorientierung kann ich dir gerne mehr berichten, aber nur per E-Mail. Das Thema ist nicht ganz jugendfrei und hat im Forum nix zu suchen.
Schöne Grüße
Peter
[ edit ]
16.11.2004, 15:07 Uhr

Jonik
Posts: 200
Rang: Trommler


[ edit ]
03.12.2004, 09:54 Uhr

Slime
Posts: 1435
Rang: Geliebter der Königin

Nie Popper gewesen.
Hätte sich mit meinem Musikgeschmack auch nicht so richtig vertragen, glaube ich. Um ehrlich zu sein, haben meine Kumpels und ich damals die Popper mehr oder weniger belächelt. Und haben enge Jeans, weite Pullover, BW-Jacken und natürlich die obligatorischen Basketball-Stiefel gereicht.
Schätze, die Popper an unserer Schule haben uns auch belächelt...
----------------
slime

"Ich habe gesagt, Du sollst Dich hinpflanzen! Pflanzen reden nicht. Wenn Du Dich bei mir beliebt machen willst, sitz´ ganz still da und sieh´ zu, daß Du Wurzeln schlägst!"
Seth
[ edit ]
03.12.2004, 20:23 Uhr

Metalhead
Posts: 2
Rang: Frischfleisch

ich war auch nie popper - hab schon als kind warlock, mötley crüe, poison und die ganze anderen metalbands gehört...

ich glaube, in meiner schule wär ich als popper auch kräftig vermöbelt worden, aber hallo... dann doch lieber metalhead!
[ edit ]
04.12.2004, 18:38 Uhr

Jonik
Posts: 200
Rang: Trommler

@ Metal----was ist denn so schlimm daran, wenn man für sein Äußeres verprügelt wird?? Mir wars das wert..
[ edit ]
06.02.2005, 10:30 Uhr

kasimon
Posts: 17
Rang: Stallbursche

Nun ja, dass was man damals als "popperhaft" ansah, ist z.T. heute Standardkleidung. Dies fiel mir irgendwann einnmal auf, als ich abend ausgehen wollte und mich mit Polohemd, Kaschmirpullover um die Schultern, Jeans und Loafern vor dem Spiegel fand.

Damals war diese Art Outfit neu, da sie von dem bis dagewesenen abwich. Schaut Euch aber z.B. mal den sog. "Ostküsten Freizeitlook" an und ihr werdet auch hier sehen, dass dieser dem Popper-Look sehr ähnlich ist.
----------------

[ edit ]
15.03.2005, 00:14 Uhr

Bobbi
Posts: 1633
Rang: Geliebter der Königin

@Metalhead - kann dir da nur voll und ganz zustimmen. Unser Musikgeschmack scheint auch so ziemlich derselbe zu sein

@Jonik - klar ist man was man ist, aber dafür welche in die Schnauze zu bekommen stelle ich mir nicht so toll vor. Zum Glück wurde ich nie von irgendwelchen Leuten bedroht da man mich nie in eine Nische einordnen konnte Ich war halt Metal/Punk/Alternativ......und im Herzen bin ich das noch heute!
----------------
ich springe ab
es ist nichts dabei
gleich bin ich raus
gleich bin ich frei
ich bin am Leben wie noch nie
in meiner Phantasie

[ edit ]
28.03.2005, 13:17 Uhr

Slime
Posts: 1435
Rang: Geliebter der Königin

Das bin ich auch noch. Bei mir steht in der Aufzählung nur "Wave/Alternativ" vorne. Aber ehlich gesagt, bin ich äußerlich schon etwas angepaßter, als vor 20 Jahren. Ist, denke ich, auch ganz okay so.
----------------
*slime*


[ edit ]
29.03.2005, 14:22 Uhr

Bobbi
Posts: 1633
Rang: Geliebter der Königin

@Slime - klar, angepasster bin ich äusserlich heutzutage auch. Würde ja auch witzig aussehen, wenn ich in dem Kaufhaus, in dem ich arbeite, so angezogen rumlaufen würde wie in den 80ern
Aber was man innen drin ist, können die Leute ja zum Glück nicht sehen.....

Und nachdem man sich den ganzen Tag die Kaufhaus-Musik anhören muss, freut man sich dann auf den Nachhause-Weg, denn dann ertönen süsse Klänge aus dem Cassetten-Spieler im Auto, wie z.B. Iron Maiden
----------------
ich springe ab
es ist nichts dabei
gleich bin ich raus
gleich bin ich frei
ich bin am Leben wie noch nie
in meiner Phantasie

[ edit ]
02.04.2005, 00:40 Uhr

Slime
Posts: 1435
Rang: Geliebter der Königin

Yeah, Bobbi, da hast Du verdammt recht! Mein Bruder und ich waren Ende 2003 beim Maiden-Konzert in Hannover - Hammergeil!!! Aber rumlaufen möchte ich so eher nicht.
----------------
*slime*


[ edit ]
18.04.2005, 14:02 Uhr

schlimmjim
Posts: 1376
Rang: Berater

Och joh, wie gut dass ich keine Lust habe Bilder von mir aus der Zeit zwischen 84 und ca. 89 zu posten.
Aber lustig war so ein New Wave Outfit schon, und was die Frisur so an Haarlackmengen geschluckt hat geht auch auf keine Kuhhaut, man hab ich damals FCKW in die Athmosphere gepustet, peinlich peinlich.
Popper waren mir alledings damals ein Greuel, vor allem weil ich in einem etwas besser betuchten Stadtteil von Köln aufwuchs und da dann ne Menge arrogante Schnösel rumliefen. Gab immer ne Menge Ärger wenn meine Kumpels und ich auf ner privaten Party (natürlich eingeladen) aufliefen, vor allem wenn dann mal ein Musikwunsch berücksichtigt wurde und der Pogo so richtig abging. Danach mußten wir so manche Party verlassen (hihi, ich erinner mich da noch an so ne Ruderclub Party).
Naja, nun bin ich älter (komisch ), aber angepasst würde ich meine Klamotten immer noch nicht nennen, nur etwas dezenter..., und auch vielseitiger, ich lass mich da nicht mehr so festlegen.
Achja, prügel habe ich natürlich auch das eine ums andere Mal bezogen, ich erinner mich da an meinen "Lieblings Psycho", Paul, der hat mir immer eine geballert, egal ob was war oder nicht. Nunja, Shit happens!
----------------
Jim

Stay rude, stay rebel!


http://members.tripod.de/kritzelstudio
[ edit ]
27.08.2010, 17:23 Uhr

Carsten67
Posts: 1
Rang: Frischfleisch

Liebe Anne,

Du hättest auch ruhig Thielemann, das Dörner, Cafe Dupont und und und erwähnen können, aber wem hilft das, der die 80er in Essen nicht erlebt hat. Und wer würde schon glauben, dass wir am Wochenende informelle Cliquen von manchmal deutlich über 100 "Mit-Poppern" hatten, und dann (sturmfreie Buden etc.) den Essener Süden unsicher gemacht haben. Oder diese wunderschöne "Popper-Deck" im... na Du weisst schon ;-)

Ich denke oft an diese Jahre zurück und bin so glücklich, sie erlebt zu haben.

LG, Carsten
----------------

[ edit ]
14.01.2011, 13:36 Uhr

anne
Posts: 1
Rang: Frischfleisch

Liebe Anne,

Du hättest auch ruhig Thielemann, das Dörner, Cafe Dupont und und und erwähnen können, aber wem hilft das, der die 80er in Essen nicht erlebt hat. Und wer würde schon glauben, dass wir am Wochenende informelle Cliquen von manchmal deutlich über 100 "Mit-Poppern" hatten, und dann (sturmfreie Buden etc.) den Essener Süden unsicher gemacht haben. Oder diese wunderschöne "Popper-Deck" im... na Du weisst schon ;-)

Ich denke oft an diese Jahre zurück und bin so glücklich, sie erlebt zu haben.

LG, Carsten

Hallo,

für alle die, die nicht wissen: Thielemann war die angesagteste Tanzschule in Essen, Cafe Dupont das angesagteste Cafe in der Essener City, na ja: neben dem Centre Ville, was ich persönlich besser fand. Aber, lieber Carsten, die Wochenenden gehörten klar dem Club East-Side im Mülheimer Rhein-Ruhr-Zentrum. Vorher traf man sich privat Nähe Brucker Holt und fuhr dann (bereits leicht angetüttelt) gegen 24.00 ins East-Side. Vor 5 Uhr morgens kam man da nicht wieder raus, musste dann ausschlafen und sich sonntags nachmittags im Schwan zu treffen. Ich erinnere mich auch gerne daran.
----------------

[ edit ]
13.12.2011, 22:11 Uhr

Dodge_33_22
Posts: 1
Rang: Frischfleisch

Ich kann mich noch an die vielen Klamotten erinnern die es damals gabs und die bis heute immer noch total in sind .

• Ballonhosen
• Ballonröcke
• Dauerwelle, Vokuhila, Föhnfrisur und Haargel
• Fledermausärmel und Puffärmel
• John-Wayne-Hemden
• Sweatshirts
• Steghosen
• Karottenhosen
• schmale Lederkrawatten
• Jeans-Hemden
• Stehkragen- und Satinblusen
• Leggings, Stulpen
• Neonfarben
• Sneaker
• Schulterpolster
• Stirnbänder
• Swatch
• Rolex
• Bundfaltenhosen
• Pastellfarben
• Ray Ban Wayfarer
• weiße Tennissocken
• Karierte Sakkosal
• 50er-Jahre-Reviv
• Turnschuhe mit Klettverschluss
• Auffälliger Modeschmuck
• Cowboystiefel


Das waren schon Zeiten die 80er im vergleich zum jetztigen Zeitpunkt ist das Leben nur noch spießig und langweilig. Schade dass man die zeit nicht zurück drehen. Es werden so viele Erinnerungen wach gerückelt. Gott sei Dank gibt es foren wie diese hier
----------------

[ edit ]
21.05.2012, 22:08 Uhr

ninship
Posts: 1
Rang: Frischfleisch

Hallo liebe Forum-Mitglieder,
im Rahmen meines Studiums suche ich ehemalige Popper oder Punker aus den Achtzigern oder Leute die die Zeit als "Beobachter" miterlebt haben, die bereit wären ein Telefoninterview mit mir zu machen oder per Email-Kontakt ihre Erfahrungen aus der Zeit zu schildern.
Ich würde die Ergebnisse für eine Hausarbeit zum Thema "Jugendbewegung: Vom Protest zum Mainstream?!" verwenden.
Ich würde mich sehr freuen wenn sich jemand bereit erklären würde

LG Nina
[ edit ]
 
[ - Zurück - Antworten - ]

|home| |impressum|