achtziger.de
Werbung  

forum.achtziger.de
  Aktuelles
    Hier & Heute

Lach' mal wieder - Witze

Du bist noch nicht registriert !
Boardnews:  Bitte beachten!

An alle SEO Würste: alle Links sind jetzt nofollow!

An alle SPAM Würste: alle Accounts sind jetz deaktiviert!

| - Registrieren - Login - Hilfe - Suche -- |
Das Board hat insgesamt 374295 Mitglieder   3 User gerade im Board online

Thema: Lach' mal wieder - Witze

[ - Antworten - ]

Seiten: [ -1- | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 ]
09.05.2006, 21:48 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Trommler

Da in den letzten Tagen schon an anderer Stelle ein paar Witze ausgetauscht wurden, habe ich mir gedacht, doch eine eigene Rubrik anzufangen.

Will auch gleich einen Anfang machen. Das Witzle soll auch einiges über unsere schwäbische Mentalität aussagen.

Los geht's:
Auf einer Neckarbrücke in Tübingen steht ein Student und reihert in den Fluss. Kommt ein Einheimischer vorbei und bemerkt: "So isch recht, no sche (schön) s'Arschloch gschont" (geschont).

Freue mich auf mehr!
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
10.05.2006, 11:11 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Curocas
Posts: 2744
Rang: Geliebter der Königin

Ja, das ist prima. Also...

Ein Bekannter von mir hat eine Kneipe. Am vorigen Sonnabend schließt er sie um 5.30 Uhr ab und liegt um 6 Uhr im Bett. Um 6.30 Uhr ruft ihn dann jemand an. *Rrrrrrrriiiiinnnnngggggg!!!* Mein Bekannter meldet sich verschlafen: "Schröder?" Eine muntere Stimme fragt: "Ja, Herr Schröder, Ihre kleine Nachtbar, wann macht die denn wieder auf?" Schröder antwortet etwas benommen: "Meine Nachtbar macht heute um 20 Uhr wieder auf." Der Anrufer: "Ja, vielen Dank. Auf Wiederhören."

7 Uhr: *Rrrrrrrriiiiinnnnngggggg!!!* "Schröder?" Der Anrufer (lallend): "Saaaagen Sie mal, Herr Schröder, Ihre kleeiinnne Nachtwa... wann macht diedennheutesowiederauf?" Schröder: "Hören Sie mal zu, Sie haben doch vor einer halben Stunde schon einmal angerufen. Ich liege im Bett und schlafe tief. Aber meine Nachtbar macht heute um 20 Uhr wieder auf. Aber bitte stören Sie mich nicht mehr!" *schröderauflegt*

7.30 Uhr: *Rrrrrrrriiiiinnnnngggggg!!!* "Schröder?" Der Anrufer (laut lallend): Haaallllooo, Schröööderlein, deine, deine kleine Nachtwa... wann... wannmachtdiedennheutesowiederauf?" Schröder (ziemlich genervt): "So, jetzt hören Sie mir einmal zu: Sie rufen jetzt schon zum dritten Mal an. Ich habe die ganze Nacht gearbeitet und möchte endlich schlafen. Zum letzten Mal: Meine Nachtbar macht heute um 20 Uhr wieder auf. Aber wenn Sie weiterhin so saufen, kommen Sie dort gar nicht erst hinein!" Der Anrufer (lallend): "Wieso rein? Ich will raus!"

----------------
Hier ist Berlin. Das Zweite Deutsche Fernsehen präsentiert Ihnen Ausgabe Nummer eins der Hitparade.
[ edit ]
10.05.2006, 22:46 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Fraggle
Posts: 1085
Rang: Geliebter der Königin

Ich hab´ da auch noch etwas lustiges:

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago.
Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen,
aber er ist allein und alt und schwach. Sein Sohn studiert in Paris.

Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn.
"Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig weil ich in meinem Garten keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn Du hier wärst, könntest Du mir helfen und den Garten umgraben. Ich liebe Dich. Dein Vater."

Prompt erhält der alte Mann eine E-Mail:
"Lieber Vater, bitte rühre auf keinen Fall irgendetwas im Garten an. Dort habe ich nämlich 'die Sache' versteckt. Ich liebe
Dich auch. Ahmed."

Keine sechs Stunden später umstellen die US Army, die Marines, das FBI und die CIA das Haus des alten Mannes. Sie nehmen den Garten Scholle für Scholle auseinander, suchen jeden Millimeter ab, finden aber
nichts.

Enttäuscht ziehen sie wieder ab. Am selben Tag erhält der alte Mann noch eine E-Mail von seinem Sohn:
"Lieber Vater, sicherlich ist jetzt der Garten komplett umgegraben und du kannst die Kartoffeln pflanzen. Mehr konnte ich aus der Entfernung leider nicht für Dich
tun. Ich liebe Dich. Ahmed"


----------------


http://www.hoppetosse-hamburg.net/
[ edit ]
11.05.2006, 08:37 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Schildträger

Auf einer Goldenen Hochzeit war auch ein Reporter der Lokalpresse, der das Jubi-Paar nach den schönsten Erinnerungen ihrer langen Ehe fragte.

Sie: Das waren die Jahre, in denen die Kinder aufwuchsen und viel Freude bereiteten.

Er: Wenn ich ehrlich sein soll: Die 5 Jahre russische Gefangenschaft.
----------------

Eine Seele haben viele Vereine. Einen Seeler nur wir.
[ edit ]
11.05.2006, 17:03 Uhr

magic
Posts: 1566
Rang: Geliebter der Königin

Nachwuchs beim Bundesliga-Kicker. Zur Taufe sind alle Mannschaftskameraden in die Kirche gekommen. Plötzlich gleitet dem Pfarrer das Kind aus den Armen. Geistesgegenwaertig hechtet der Torhueter in Richtung Altar und faengt das Baby wenige Zentimeter ueber dem Boden auf. Die Gaeste klatschen begeistert Beifall. Der Tormann tippt zweimal auf und schlaegt gekonnt ab...






[ edit ]
15.05.2006, 22:36 Uhr

Dotz
Posts: 1056
Rang: Lanzen-Anspitzer

Dieser Gag ist zwar schon älter aber immer wieder gut.
Scherzfrage:

Kennt jemand 'ne Wurstsorte die mit "U" anfängt?

Gruß
Dotz
----------------
I`m Tired Of Getting Pushed Around
Two Men A Drum Machine And A Trumpet
[ edit ]
15.05.2006, 22:42 Uhr

Dotz
Posts: 1056
Rang: Lanzen-Anspitzer

"Uffschnitt"

Gruß
Dotz
----------------
I`m Tired Of Getting Pushed Around
Two Men A Drum Machine And A Trumpet
[ edit ]
16.05.2006, 08:36 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Schildträger

Rat für einen schlechten Tag

Habt Ihr manchmal einen schlechten Tag? Fragt Ihr Euch, an wem man diese Laune auslassen kann?
Lasst eure Laune nicht an jemandem aus, den ihr kennt, sondern an jemandem, den ihr NICHT kennt!

-------------------------------------------------------------------------

Ich saß an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, dass ich ein Telefonat führen musste.

Ich fand die Nummer und wählte sie. Ein Mann ging dran und sagte nett »Hallo?«. Ich sagte höflich: »Hier spricht Peter Petersen, könnte ich bitte mit John McLaughlin sprechen?«. Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt! Ich konnte nicht fassen, dass jemand so unhöflich sein konnte.

Ich machte Johns korrekte Nummer ausfindig und rief sie an. Sie hatte die beiden letzten Ziffern vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit John beendet hatte, sah ich, dass die falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag.

Ich beschloss, nochmals anzurufen. Als die gleiche Person wieder dran ging, schrie ich »Sie sind ein Arschloch!« und legte auf. Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort »Arschloch« und legte sie in meine Schreibtischschublade.

Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen musste oder einen wirklich schlechten Tag hatte, rief ich ihn an. Er nahm ab, ich schrie: »Sie sind ein Arschloch!« und es ging mir gleich viel besser.

Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein. Das war eine echte Enttäuschung für mich, ich konnte das Arschloch nicht mehr anrufen.

Eines Tages hatte ich eine Idee. Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme »Hallo«. Ich erfand einen Namen. »Hallo, hier ist der Kundendienst der Telefongesellschaft und ich möchte Sie nur fragen, ob Sie mit unserem neuen Nummernerkennungssystem vertraut sind.« Er sagte »Nein« und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich schnell nochmals an und sagte: »Weil Sie ein Arschloch sind!«

Ich nehme mir die Zeit, euch diese Geschichte zu erzählen, weil ihr etwas dagegen tun könnt, wenn ihr irgendwann genervt seid: Wählt einfach die Nummer 0171 xxx-4863.

Eine ältere Dame brauchte sehr lange, um aus ihrem Parkplatz am Einkaufszentrum herauszukommen. Ich dachte, sie würde es nie schaffen. Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam rückwärts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus.
Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste in der falschen Richtung in ihre Parklücke. Ich hupte und schrie: »Das können Sie nicht machen, ich war zuerst da!« Der Kerl stieg aus seinem BMW, ohne mich zu beachten. Er ging auf das Einkaufszentrum zu, als ob er mich nicht hörte. Ich dachte: »Dieser Kerl ist ein Arschloch, es gibt viele Arschlöcher auf dieser Welt.«

Ich sah, dass er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild »zu verkaufen« hatte und schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen Parkplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch. Ich hatte gerade den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer 823-4863 angerufen und »Sie sind ein Arschloch« gebrüllt hatte. (Es ist wirklich ganz leicht, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.) Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen. Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: »Hallo«. Ich sagte: »Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?« - »Ja, der bin ich.« - »Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?« - »Ja, ich wohne in Skegness in der 182 East Street. Es ist ein rotes Haus und der Wagen parkt genau davor.« Ich fragte: »Wie ist Ihr Name?« - »Ich heiße Henry Mills.« - »Wann kann ich Sie antreffen, Henry?« - »Abends bin ich zu Hause.« - »Hören Sie zu, Henry, darf ich Ihnen etwas sagen?« - »Ja.« - »Henry, Sie sind ein Arschloch!« und ich knallte den Hörer auf.

Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Henry Mills’ Nummer in meinen Telefonspeicher ein. Eine Weile lief alles besser bei mir. Wenn ich jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen.

Nach einigen Monaten war es nicht mehr so schön, bei den Arschlöchern anzurufen und aufzulegen. Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem und kam zu folgender Lösung: Zuerst ließ ich mein Telefon Arschloch Nummer 1 anrufen. Ein Mann hob ab und sagte freundlich »Hallo.« Ich schrie: »Sie sind ein Arschloch!« legte aber nicht auf. Das Arschloch fragte: »Sind Sie noch dran?« Ich sagte: »Ja.« Er sagte: »Unterlassen Sie Ihre Anrufe.« Ich sagte: »Nein.« Er sagte: »Wie heißt du, Kumpel?« Ich sagte: »Henry Mills.« Er sagte: »Wo wohnst du?« - »182 East Street, Skegness. Es ist ein rotes Haus und mein schwarzer BMW steht davor.« - »Ich komme gleich vorbei, Henry. Du fängst am besten schon an zu beten.« Ich sagte: »Ja, ich habe wirklich Angst, du Arschloch!« und legte auf.
Dann rief ich Arschloch Nummer 2 an. Er ging ran »Hallo.« Ich sagte: »Hallo, du Arschloch!« Er sagte: »Wenn ich rauskriege, wer du bist...« - »Was dann?« - »Trete ich dir in den Arsch.« - »Gut! Ich gebe dir eine Chance, ich komme gleich vorbei, du Arschloch!« Ich legte auf.

Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an. Ich sagte, ich wohne in der 182 East Street, Skegness, und würde meinen schwulen Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme.

Ich stieg in meinen Wagen und fuhr in die East Street, um die ganze Sache zu beobachten. Köstlich! Es war eine der größten Erfahrungen meines Lebens, zuzusehen wie sich die beiden Arschlöcher vermöbelten, bevor die Polizei sie festnahm...
----------------

Eine Seele haben viele Vereine. Einen Seeler nur wir.

[ edit ]
16.05.2006, 23:25 Uhr

depecheking
Posts: 1264
Rang: Stallbursche

Nach diesem Roman mal etwas Kurzprosa: Pärchen im Schlafzimmer beim Sex. Sie: "Oooooh! Jaaaaa! Sag mir schmutzige Sachen!" Er: "Küche!"
----------------
coverinfo.de - disCOVER the ORIGINAL
[ edit ]
17.05.2006, 20:39 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Schildträger

Pärchen nach dem Sex.
"An wen denkst Du gerade?"
"Kennst Du eh' nicht"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
18.05.2006, 07:44 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Curocas
Posts: 2744
Rang: Geliebter der Königin

Ein Ostfriese absolvierte an der Volkshochschule einen Hochdeutschkursus. Nach vier Wochen geht er in ein Geschäft und sagt in feinstem Hochdeutsch: "Ich würde gern einen Anzug kaufen." Der Verkäufer: "Ja, ja."

"Möglichst auch ein Oberhemd", so der Mann. "Ja, ja", antwortet der Verkäufer. "Wenn Sie haben, auch eine passende Krawatte", sagt der Mann. Der Verkäufer antwortet wieder: "Ja, ja."

Da fragt der Mann: "Du, sag mal, merkt man, dass ich Ostfriese bin?" Sagt der Verkäufer: "Ja, du bist hier in der Sparkasse."
----------------
Hier ist Berlin. Das Zweite Deutsche Fernsehen präsentiert Ihnen Ausgabe Nummer eins der Hitparade.
[ edit ]
18.05.2006, 08:24 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Schildträger

Lehrerin: Liebe Kinder, was ist weiß und hat zwei Beine?

Susi: Ein Huhn.

Lehrerin: Richtig Susi, sehr gut. Es könnte auch eine Gans sein, aber mir gefällt deine Art zu denken! Und was ist schwarz und hat vier Beine?

Fritz: Ein Hund.

Lehrerin: Richtig Fritz, sehr gut. Es könnte auch eine Katze sein, aber mir gefällt deine Art zu denken!

Da fragt plötzlich der Max:

Frau Lehrerin, was ist hart und trocken, wenn man es reinsteckt und glitschig, wenn man es rausnimmt?

Die Lehrerin knallt ihm eine.

Max: Richtig Frau Lehrerin, sehr gut. Es könnte auch ein Kaugummi sein, aber mir gefällt ihre Art zu denken!
----------------

Eine Seele haben viele Vereine. Einen Seeler nur wir.

[ edit ]
30.05.2006, 00:23 Uhr

depecheking
Posts: 1264
Rang: Sattelschlepper

Die Polizei steht vor der Haustür einer irischen Hausfrau.

Polizist: "Wir müssen Ihnen eine traurige Mitteilung machen. Ihr Mann ist heute bei der Brauereibesichtigung in einen Bierkessel gefallen und ertrunken!"

Frau:"War es denn wenigstens ein schneller Tod?"

Polizist: "Nein, er ist noch ein paar Mal zum Pinkeln herausgekrochen!"

----------------
coverinfo.de - disCOVER the ORIGINAL
[ edit ]
01.06.2006, 21:02 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Knappen-Anwärter

Ein Jäger geht in den Wald und will einen Bären schießen. Auf dem Jägersitz lauert er und sieht den Bären kommen. Er legt an und drückt ab. Ein paar Blätter fallen von den Bäumen, aber der Bär ist verschwunden. Der Jäger wartet noch einige Zeit, aber nix tut sich. Da klettert er vom Jägersitz.

Unten angekommen, spürt er eine Pranke auf der Schulter. Es ist der Bär. "Du hast mir ein paar Haare aus dem Pelz geschossen" sagt der Bär. "Ja-ähm" antwortet der Jäger. "Entweder du bläst mir einen oder ich fresse dich auf". Der Jäger entscheidet sich für's Überleben, schwört aber bittere Rache.

Er besorgt sich eine großkalibrige Pumpgun und ist am nächsten Tag wieder auf dem Jägersitz. Der Bär kommt und der Jäger drückt ab. Dieses Mal fallen Äste vom Baum, aber der Bär ist schon wieder verschwunden. Der Tag endet mit dem gleichen Spiel wie am Vortag.

So besorgt sich der Jäger auf dunklen Kanälen eine Panzerfaust und lauert am dritten Tag auf dem Jägersitz. Als er den Bären sieht und abdrückt, fallen ein paar Bäume um - aber der Bär ist schon wieder verschwunden. Der Jäger ist am Ende seiner Kräfte, klettert vom Jägersitz und will davonschleichen. Da taucht der Bär auf und fragt "Sag mal ehrlich Jäger, Du kommt doch nicht nur wegen dem Jagen in den Wald?"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
02.06.2006, 00:46 Uhr

GueBeh
Posts: 15
Rang: Frischfleisch

FROSCHGESCHICHTE

Eine Frau war am Golfen, als sie den Ball in den Wald schlug. Sie ging in den Wald, um nach dem Ball zu suchen und fand einen Frosch, gefangen in einem Netz.

Der Frosch sagte zu ihr: "Wenn Du mich aus dem Netz befreist, so will ich Dir 3 (drei) Wünsche erfüllen".

Die Frau befreite den Frosch und der Frosch sagte: "Danke, doch ich vergaß zu erwähnen, daß es bei der Erfüllung der Wünsche eine Bedingung gibt. Denn was immer Du Dir wünschst, wird auch Dein Ehemann bekommen, und zwar 10 Mal besser".

Die Frau sagte: "Das ist O.K." Für ihren ersten Wunsch wollte sie die schönste Frau der Welt sein.

Der Frosch warnte sie: "Vergiß nicht, daß Dein Mann durch diesen Wunsch der hübscheste Mann der Welt sein wird, ein Adonis, dem die Frauen in Scharen hinterherlaufen werden".

Die Frau antwortete: "Das ist in Ordnung, denn ich werde die schönste Frau der Welt sein und er wird nur Augen für mich haben".
So - KAZAM - sie wurde die schönste Frau der Welt !!!

Mit ihrem zweiten Wunsch wollte sie die reichste Frau der Welt sein.
Der Frosch sagte: " Dann wird Dein Mann der reichste Mann der Welt sein, und er wird 10 Mal reicher sein als Du." Die Frau antwortete: "Das ist schon in Ordnung, denn was mein ist, ist auch sein und was sein ist, ist auch mein".
So - KAAZAAM - sie wurde die reichste Frau der Welt !!!

Nun fragte der Frosch nach ihrem dritten Wunsch und sie sagte: "Ich will einen leichten Herzinrfarkt haben."

Und die Moral der Geschichte ??? Frauen sind clevere Biester !!! Lege Dich niemals mit ihnen an !!!
----------------
Grüße aus dem Lauenburgischen
Günther

Ohne Musik würde die Welt ganz anders aussehen.

[ edit ]
05.06.2006, 17:17 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Schildträger

Noch 'ne Froschgeschichte

Als ein Administrator eines Tages die Strasse überquerte, wurde er von einem Frosch angesprochen:

«Wenn du mich küsst, werde ich eine wunderschöne Prinzessin.»
Er beugte sich runter, hob den Frosch auf und steckte ihn in die Tasche.
Der Frosch sprach erneut zu ihm: «Wenn du mich küsst und mich zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir.»
Der Administrator nahm ihn aus der Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.

Da schrie der Frosch: «Wenn du mich küsst und zur Prinzessin machst, bleibe ich bei dir und mache was du willst!»
Wieder nahm er den Frosch heraus, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.
Da fragte der Frosch schließlich: «Was ist los? Ich habe dir gesagt, ich sei eine schöne Prinzessin, ich bleibe für eine Woche bei dir und mache was du willst. Warum küsst du mich nicht?»
Darauf der Administrator: «Schau, ich bin Administrator. Ich habe keine Zeit für eine Freundin.
Aber ein sprechender Frosch .... das ist cool!»
----------------

Eine Seele haben viele Vereine. Einen Seeler nur wir.

[ edit ]
13.06.2006, 21:19 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Fraggle
Posts: 1085
Rang: Geliebter der Königin

Verhaltensregeln für Frauen während der WM 2006:

§ 1
In der Zeit vom 09.06. bis 09.07. ist der Mann absoluter Herrscher über TV-Gerät und dazugehöriger Fernbedienung.
§ 2
Die Ehefrau / Freundin beschäftigt sich in dieser Zeit stumm mit häuslichen Arbeiten.
§ 3
Vor jedem spiel ist dem Mann eine Kiste mit kühlem Bier neben den Fernsehsessel zu stellen. Wobei die Betonung auf kühl liegt. Ersatzweise können auch Jim Beam, Jack Daniels, Jonny Walker, Asbach, Barcardi mit kühler Cola und Eiswürfel bereit gestellt werden.
§ 4
Während eines Spiels ist der Frau / Freundin der Aufenthalt im Fernsehzimmer strengstens untersagt.
§ 5
In der Halbzeitpause besteht für die Frau ein 15-minütiges Betretungsrecht, um den Aschenbecher zu leeren und leere Getränkeflaschen durch frisch gekühlte, volle Flaschen zu ersetzen. Bei Bedarf können diverse Knabbereien gereicht werden. Das Rascheln mit Tüten ist zu unterlassen. Der Gebrauch verbaler Kommunikation ist zu unterlassen.
§ 6
Spätestens 30 Minuten vor Beginn eines Spieles ist dem Mann eine mit Liebe zubereitete Mahlzeit zu reichen. Um die mentale Spielvorbereitung des Mannes nicht zu stören, ist auch in dieser Zeit die Schnatterluke zu halten.
§ 7
Während der WM sind jegliche Handlungen, die der Fortpflanzung dienen könnten, zu unterlassen. Ebenso zu unterlassen ist das Tragen von Kleidung, die deim Mann das Verlangen nach solchen Handlungen auslösen könnte.
§ 8
Sollte der Mann in seinem Großmut der Frau gestatten, die eine oder andere Minute einen Blick auf das Spiel zu werfen, sind Zwischenrufe sowie Fragen, die den fußballtechnischen Intellekt der Frau verraten würden (z.B. „Was ist Abseits?“) unbedingt zu unterlassen.
§ 9
Mit einem körperlichen Verweis bewehrt sind solche Bemerkungen wie z.B. „Ach, der Backham sieht heute aber wieder gut aus!“


Ja liebe Frauen, wenn ihr euch an diese minimalen Verhaltensregeln haltet, wird es euch euer Mann damit danken, dass er versuchen wird

a) kein Bier zu verschütten

b) nicht jeden Quadratzentimeter im Umkreis von 3 Metern um seinen Trainerstuhl (= Fernsehsessel) voll zu bröseln

c) beim Verzehr der unter § 6 genannten Mahlzeiten euch nicht ständig an die kulinarischen Fähigkeiten seiner Mutter zu erinnern
----------------


[ edit ]
14.06.2006, 18:14 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Knappen-Anwärter

Hey Fraggle, ich bin grad fast vom Stuhl gefallen, das muss ich der Greenfrogfrau und der Greenfrogtochter zeigen *fettgrins*
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
14.06.2006, 20:47 Uhr

GueBeh
Posts: 15
Rang: Stallbursche

Neulich bei McDonalds....

Autofahren macht Spaß. Essen macht Spaß. Am meisten Spaß macht Essen im Auto. Deswegen besitze ich diese erhöhte Affinität zu Drive-in-Schaltern, speziell in meinem Lieblings-Fast-Food-Restaurant. Das Vergnügen an der Self-Service-Version des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert. Ich bin der Überzeugung, dass sie ihren Namen deshalb bekommen hat, weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist.

„Hiere Bechelun hippe“, knarrt es mir aus dem Lautsprecher entgegen, der übrigens ein lebender Beweis für die Haltbarkeit von Vorkriegsware ist. Heiliger McDonald! Investment wäre hier angebracht. Als erfahrener Drive-In'ler weiß ich allerdings, dass der Herr am anderen Ende des Dosentelefons sich gerade nach meiner Bestellung erkundigt hat. Ich eröffne das Spiel klassisch mit einer Gegenfrage: "Haben Sie etwas vom Huhn?“

Aus der Gegensprechanlage tönt ein schwer verständliches Wort, das allerdings eindeutig mit "...icken" endet. Deshalb antworte ich:

"Gute Idee, junger Freund, aber zunächst möchte ich etwas essen."

Etwas lauter tönt es zurück!

"TSCHIKKEN!"

"Ach so, Sie meinen Chicken. Nö, lieber doch nicht. Haben Sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke in Röstbrötchen?“

"Hamburger?", fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück.

Wahrheitsgemäß erwidere ich: "Nein, ich bin Einheimischer. Aber wieso ist das so wichtig für meine Bestellung?“

"WOLLEN SIE EINEN H-A-M-B-U-R-G-E-R!?"

"Jetzt beruhigen Sie sich mal. Ja ich nehme einen."

"Schieß"

"Stimmt, hatte ich nach der letzten Mahlzeit hier. Mittlerweile ist meine Darmflora allerdings wieder wohlauf, so dass ich denke, ich kann es erneut riskieren."

"OB SIE KÄÄSE ZUM HAMBURGER MÖCHTEN!?"

"Netter Vorschlag. Ja, ich glaube ich nehme einen mittelalten Pyrenäen-Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeröstet."

Ob die nächste verknarzte Meldung aus dem Lautsprecher nun "Aber sicher doch" oder "Du *PIEP* " lautet, kann ich nicht exakt heraus hören.

Deutlich verstehe ich hingegen: "Was dazu?".

"Doch ja. Ich hätte gerne diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen."

"Also Pommes ?"

"Von mir aus auch die."

"Groß, mittel, klein ?"

"Gemischt. Und zwar genau zu einem Drittel große, mittlere und kleine."

"WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN??!?" Diese, wiederum sehr laut formulierte Frage verstehe ich klar und deutlich. Sie verlangt eine ehrliche Antwort:

"Falls das Bedingung ist, hier etwas zu essen zu kriegen: Ja. Also, machen wir weiter?"

"Gut, gut. Etwas zu den Pommes?"

"Ein schönes Entrecôte, blutig, und ein Glas 1997er Chianti."

"ICH KOMM' DIR GLEICH RAUS UND GEB' DIR BLUTIG!!!“

"Machen Sie das, aber verschlabbern Sie den Chianti dabei nicht."

"SCHLUß JETZT ! Schalter zwei. Sechseurofünfundvierzig."

Schon vorbei. Gerade wo es anfängt, lustig zu werden. Aber ich habe noch ein Ass im Ärmel. Ich zahle mit einem 200-Euro-Schein:

"Tut mir leid, aber ich hab's nicht größer."

*PIEP* freundlich werde ich ausgekontert: "Kein Problem“, und mit kaltem Blick ausbezahlt, klappert mein Wechselgeld auf dem Stahltresen.

Doch nicht mit mir! Ich will den totalen Triumph:

"Kann ich ne Quittung haben? Ist ein Geschäftsessen"

----------------
Grüße aus dem Lauenburgischen
Günther

Ohne Musik würde die Welt ganz anders aussehen.

[ edit ]
15.06.2006, 10:40 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Knappen-Anwärter

Als ich neulich bei McDonalds war, suchte ich auf den Riesen-Karten noch das richtige Menü. Die Bedienung fragte mich:

»Kann ich dir helfen?«

Ich antwortete nur:»Du mir? Schnapp dir deine Jacke, ich hol dich hier raus...
----------------

Weltmeister Deutschland? Everything is possible.

[ edit ]
15.06.2006, 20:45 Uhr

tinsvelt
Posts: 2607
Rang: Geliebter der Königin

LOL
Danke @ Fraggle
Die "Verhaltensregeln für Frauen" sind klasse.
Aber wer sorgt dafür, dass sie auch eingehalten werden? Muss ich notfalls das Ordnungsamt anrufen oder mich an die nächstgelegene Polizeidienstelle wenden?
----------------
... die Armee der Träume kleidet sich zivil ...
[ edit ]
16.06.2006, 08:47 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Knappen-Anwärter

Lieber Gatte,
Ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse. Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon gehabt. Die letzten zwei Wochen waren die Hölle. Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte.
Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten heruntergeschlungen und bist sofort schlafen gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.

Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du. Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.

P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben. Dein BRUDER und ich ziehen zusammen nach Bielefeld. Schönes Leben noch!

___________________________________

Liebe Exfrau,

Nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief.
Es stimmt, wir sind nun schon seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst.
Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden. Schade, dass es nicht klappt.

Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste, was mir in den Sinn kam, war: »Du schaust ja aus wie ein Kerl!«

Meine Mutter hat mich dazu erzogen, lieber gar nicht zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann. Als Du »mein« Lieblingsessen gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben - ich esse nämlich seit sieben Jahren kein Schweinefleisch mehr.

Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dranhing. Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass sich mein Bruder gerade 50 EUR von mir geborgt hatte und das Ding 49,99 gekostet hat.

Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden würde.
Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns zwei Tickets nach Jamaika gekauft.
Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg.

Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund.
Ich hoffe für Dich, dass Du nun das ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest.
Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief, den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst. Schau halt, wo Du bleibst.

P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla. Ich hoffe, das macht Dir nichts aus.

Gezeichnet,
Schweinereich und frei!

----------------

Weltmeister Deutschland? Everything is possible.

[ edit ]
16.06.2006, 16:40 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Fraggle
Posts: 1085
Rang: Geliebter der Königin

Diese Verhaltensregeln hat ein Spaßvogel ins Treppenhaus gehängt, und ich wollte sie euch nicht vorenthalten.
----------------


[ edit ]
16.06.2006, 16:41 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Fraggle
Posts: 1085
Rang: Geliebter der Königin

Ich sitze in meinem Stammlokal am Tresen.
Plötzlich kommt die schönste Frau, die ich je gesehen habe, zur Tür herein.
Ich überlege, wie ich Sie ansprechen könnte und bestelle schließlich eine Flasche Champagner .
Mit einer Notiz, ob sie diese mit trinken würde, lasse ich die Flasche vom Ober zu ihr bringen.
Sie liest die Notiz, lächelt zu mir rüber, schreibt etwas auf und lässt mir die Nachricht durch den Ober bringen.

Darauf steht: „ Verehrter Herr, wenn ich diese Flasche mit Ihnen trinken soll, muss sich in Ihrer Garage mindestens ein Mercedes befinden, auf Ihrem Konto sollte mindestens eine Million sein, in Ihrer Hose sollten sich 17 cm befinden, und ein Haus auf den Kanaren wäre auch wünschenswert.“

Ich lese das ganze schmunzelnd und schreibe zurück: „ Sehr geehrte Dame, in meiner Garage befindet sich ein Ferrari, ein Porsche und ein Mercedes, auf meinen acht Konten befinden sich jeweils 2 Millionen, ich habe Ferienhäuser auf Bali, in Florida und in der Schweiz.

Aber niemals würde ich mir – auch nicht für die schönste Frau der Welt – 6 cm abschneiden lassen.- Geben Sie die Flasche einfach zurück.
----------------


[ edit ]
09.08.2006, 22:06 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Sänftenträger

Bedenkt bei den folgenden Zeilen, dass ich 110 km im Fahrradsattel verbracht habe...

Zwei Frauen unterhalten sich.
"Sag mal, rauchst Du nach richtig heftigem Sex auch immer?".

"Hab noch nie runtergeguckt"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
10.08.2006, 09:02 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Sänftenträger

„Schwer zu sagen, was Sie haben“, sagt der Doktor. „Liegt wahrscheinlich am Alkohol.“ – „Macht nichts, Herr Doktor. Dann schau ich wieder rein, wenn Sie nüchtern sind.“
----------------

[ edit ]
10.08.2006, 22:46 Uhr

depecheking
Posts: 1264
Rang: Trommler

lol pepe, Du hast die Sprechstunde davor vergessen! Fragt der Artz: "Trinken Sie?" - "Joaaa, wennse 'n Wodka da hätten!"
----------------
coverinfo.de - disCOVER the ORIGINAL
[ edit ]
11.08.2006, 01:24 Uhr

Füge mich in Deine Contact-Liste hinzu.... Curocas
Posts: 2744
Rang: Geliebter der Königin

So, jetzt kommen wir in die fiese Ecke:

Drei Lilliputaner wetteifern miteinander, wer wohl den kleinsten Vater habe. Der Erste: "Mein Vater war nur 90 Zentimeter groß." Der Zweite: "Mein Vater war nur 80 Zentimeter groß." Der Dritte sagt: "Wie groß mein Vater war, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass er Testfahrer bei 'Matchbox' war."

Und noch einer:

Ex-Bundeskanzler Schröder lies kürzlich über streng geheime Wege und ganz diskret ein Callgirl zu sich rufen. Als die Dame Schröders Hotelzimmer betrat und erkannte, wer ihr Kunde war, klärte Sie die Preisfrage folgendermaßen: "Herr Bundeskanzler, wenn Sie mein Kleid so hoch heben können wie meine Steuern und meinen Slip soweit runter ziehen können wie mein Einkommen, Ihr Schw... dann so hart wird wie diese Zeiten und so hoch kommt wie die Spritpreise und Sie mich dann so aufs Kreuz legen, wie Sie das mit dem deutschen Volk getan haben, dann, glauben Sie mir, kostet Sie das hier keinen verdammten Cent!"
----------------
Do you come from the land down under, where women blowing like thunder.
[ edit ]
13.08.2006, 20:37 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Sänftenträger

Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, dass sein Keller unter
Wasser steht. Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert
sich allerdings, zu dieser späten Stunde noch zu kommen.
Daraufhin wird der Arzt wütend und erklärt, dass er auch mitten
in der Nacht kommen muss, wenn er zu einem Notfall gerufen wird.
Eine Viertelstunde später ist der Klempner da. Gemeinsam mit dem
Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Hälfte unter
Wasser steht.
Der Klempner öffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus,
wirft diese ins Wasser und sagt: »Wenn es bis morgen nicht besser
ist, rufen Sie wieder an.«
----------------

[ edit ]
28.08.2006, 21:50 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Sänftenträger

Ein Mann beim Arzt. Seine Beschwerden sind, dass es sexuell nicht mehr so läuft. Das Schniedelchen steht nicht mehr richtig.

Der Arzt rät: "Essen sie mehr Weißbrot".

Darauf geht der Mann in eine Bäckerei und bestellt zwanzig Brötchen (im schwäbischen Wecken). Die Verkäuferin frägt. "Für Sie allein"? "Ja" antwortet der Mann.

"Aber da wird ihnen doch bestimmt die Hälfte hart!"

"Ehrlich? Dann geben Sie mir 40 Stück"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
18.09.2006, 12:10 Uhr

magic
Posts: 1566
Rang: Geliebter der Königin

Wurde mir soeben gemailt ... :


Neulich im Supermarkt

Ich stehe in der Schlange vor der Kasse, als mir eine scharfe Blondine, die etwas weiter hinten steht, freundlich zuwinkt und mich anlächelt.

Ich kann es nicht fassen, daß so ein Blickfang mir zuwinkt und obwohl sie mir irgendwie bekannt vorkommt, kann ich dennoch nicht sagen von woher ich sie kenne. Dennoch frage ich sie: "Entschuldigung, kennen wir uns?"

Sie erwidert: "Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke sie müssten der Vater eines meiner Kinder sein!"

Ich erinnerte mich zurück an das aller einzige Mal, als ich untreu war.

"Um Gottes Willen! Bist Du diese Stripperin, die ich an meinem Polterabend auf dem Tischfussballtisch vor den Augen meiner Kumpels genommen habe, während Deine Kollegin mich mit nasser Sellerie auspeitschte und mir eine Gurke in den Hintern schob?"

"Nein" erwidert sie kalt. "Ich bin die Klassenlehrerin von ihrem Sohn."


[ edit ]
18.09.2006, 22:04 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Sänftenträger

@ Magic,

oh backe, shit happens...
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
18.09.2006, 23:48 Uhr

depecheking
Posts: 1264
Rang: Trommler

lol, das wird am Sellerie gelegen haben... oder doch nicht?!
----------------
coverinfo.de - disCOVER the ORIGINAL
[ edit ]
19.09.2006, 08:45 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Knappe

Im Schlafzimmer.
Sie bittet ihn: »Knöpf bitte meine Bluse auf und leg sie dort hin.
Und jetzt meinen BH.
Und jetzt zieh meinen Rock aus.
...und auch den Slip.«
Er macht, wie ihm befohlen.
Sie: »Und das war das letzte Mal, dass ich Dich in meinen Klamotten erwische!«
----------------

[ edit ]
27.09.2006, 20:12 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Knappe

High Noon in der afrikanischen Steppe. Die Sonne scheint erbarmungslos vom Himmel.

Unter einem Baum hält ein Löwenrudel Mittagsschlaf. Da ertönt aus einem nahen Wäldchen plötzlich ein Riesenknall. Kurz darauf kommt ein Elefant aus dem Wäldchen und läuft laut trompetend davon.

Dieser Vorgang wiederholt sich noch einige Mal. Da wird es dem Löwenchef zu blöd. Er steht auf und geht zum Wäldchen. Dort wartet er der nächsten Knall ab und stoppt den daraufhin erscheinenden Elefanten.

"Was um alles in der Welt macht ihr da" frägt der Löwe. "Paviane vergewaltigen" lautet die Antwort. "Ach so" sagt der Löwe " das haben wir auch schon gemacht".

"Schon, nur bei Euch platzen sie nicht"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
28.09.2006, 08:23 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Knappe

Kommt ein 94-jähriger, in heller Aufregung, zum Arzt:
»Herr Doktor, ich raff' et net, ich raff' et net. Ich bin 94, meine Frau ist 30 und kriegt ein Kind. Ich raff' et net, ich raff' et einfach net!« Da sagt der Arzt:
»Nun mal ganz ruhig. Stellen Sie sich vor, sie gehen sonntags im Wald spazieren und sehen einen Hasen. Sie legen ihren Spazierstock an, zielen und rufen PENG - und der Hase fällt tot um.«
»Ja, ist doch klar!« sagt der alte Mann, »da hat jemand anders geschossen.«
»Sehn se, sie raff'n et doch...«
----------------

[ edit ]
02.10.2006, 19:44 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Knappe

Einige Kanibalen haben einen Polen gefangen und haben ihn zum Grillen aufgespießt.
Einer der Kanibalen dreht den Spieß wir irre. Meint ein weiterer Kanibale " Dreh doch nicht so schnell, der wird ja total zäh ". " Also lieber zäh wie nicht ganz durch. Guck mal, wenn ich langsamer werde fängt der an die Kohlen zu klauen. "
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
11.10.2006, 19:12 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Knappe

Eine 70jährige Witwe entscheidet sich dazu, sich mal wieder einen Mann
anzuschaffen und gibt eine Kontaktanzeige auf:
"Suche Mann um die 70, du solltest mich weder schlagen, noch auf mir
herumtrampeln, und immer noch gut im Bett sein."
Am nächsten Tag klingelt's an der Tür.
Die Witwe macht auf, und sieht einen grauhaarigen Mann um die 70, der in
einem Rollstuhl sitzt. Er hat weder Beine noch Arme.

Frau: "Kommen sie wegen der Kontaktanzeige?"
Mann: "Ja."
Frau: "Sie haben keine Beine..."
Mann: "Das stimmt, deswegen kann ich nicht auf Ihnen rumtrampeln."
Frau: "Aber sie haben nicht mal Arme..."
Mann: "Deshalb kann ich Sie auch nicht schlagen."
Frau: "Aber wie wollen sie denn noch gut im Bett sein?"
Mann: "Naja, ich habe an der Tür geklingelt, oder?
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
12.10.2006, 08:31 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Knappe

Ein Großvater geht mit seinem Enkel in Berlin an der Havel spazieren.
Enkel: »Kiek ma, Opa, lauter Kahns!«
Opa: »Dat sind Kähne.«
Enkel: »Wat? Dat sind keene? Ick kenn doch Kahns!«
----------------

[ edit ]
08.12.2006, 08:55 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Ritter

Eine Blondine, eine Brünette und eine Rothaarige arbeiten gemeinsam in einer Firma, deren Chef eine Frau ist. Fast täglich verschwindet die Chefin eine Stunde vor Feierabend.
Da sie nie kontrolliert, ob ihre Angestellten danach noch arbeiten, beschließen die drei, ebenfalls früher Feierabend zu machen.

Nachdem die Chefin gegangen ist, packen sie ihre Sachen und gehen nach Hause.
Die Brünette hat einen kleinen Garten und macht es sich dort gemütlich.
Die Rothaarige kann vor ihrem abendlichen Date noch zum Frisör gehen.

Die Blondine schleicht sich zu Hause ein, hört stöhnende Geräusche aus dem Schlafzimmer, öffnet lautlos die Tür um einen Spalt und sieht, wie sich ihr Ehemann mit ihrer Chefin vergnügt.
Daraufhin schließt sie die Tür und verlässt auf leisen Sohlen das Haus.

Am nächsten Tag beschließen die Rothaarige und die Brünette, wieder nach Hause zu gehen, sobald die Chefin weg ist und fragen Blondine, ob sie mitkommt.

Antwortet die: »Nein, lieber nicht. Gestern wäre ich beinahe erwischt worden.«
----------------

[ edit ]
09.12.2006, 19:38 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Ritter

Ein Biker kauft sich eine neue vor Chrom glänzende Harley. Der Verkäufer gibt ihm noch den Tip mit: "Bevor es anfängt zu regnen, sollten Sie das Chrom immer mit Vaseline einreiben. So bleibt es immer glänzend, und Rost hat keine Chance! Dieses Glas Vaseline gebe ich Ihnen gleich gratis
dazu".

Toll, denkt sich der Biker!
Mit der neuen Maschine fährt er gleich bei seiner neuen Freundin vor, die ihn zum Essen eingeladen hat, um ihre Familie kennen zu lernen.
Alles läuft prima, die Eltern der Freundin haben einen ganz guten Eindruck vom neuen Freund der Tochter.
Kurz vor dem Dessert sagt die Tochter zu ihrem Freund: "Wir haben da einen witzigen Familienbrauch, um jemand für den Abwasch zu bestimmen.
Wer nach dem Essen das erste Wort sagt, muß den ganzen Abwasch machen!"

Na gut, denkt sich der Biker, spiele ich eben mit. Als alle fertig gegessen haben, breitet sich eisiges Schweigen aus.
5 Minuten, 10 Minuten vergehen, unser Freund wird langsam ungeduldig.
Um das Ganze zu beschleunigen, und eine Reaktion von den Eltern zu provozieren, schnappt er die Tochter und beginnt wild mit ihr zu knutschen.
Keiner sagt etwas.
Er schnappt die Tochter, legt sie auf den Eßtisch, und vögelt sie richtig durch.
Keiner sagt etwas!

Also schnappt er die Mutter, und besorgt es ihr auch.
Noch immer sagt keiner was!
Ziemlich frustriert blickt der Biker aus dem Fenster und merkt, daß es gerade zu regnen beginnt. Sofort denkt er an seine neue Harley und den Trick mit dem Chrom.

Er greift in seine Lederjacke, und zieht das Glas Vaseline heraus.
Da springt der Vater auf, und ruft: "O.k. ich mache ja den Abwasch!"


----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
10.01.2007, 20:04 Uhr

Dotz
Posts: 1056
Rang: Sänftenträger

Was ist der Unterschied zwischen erotisch und pervers?

Erotisch ist, wenn man eine Frau mit einer Feder streichelt.
Pervers, wenn das Huhn noch dranhängt...
----------------

[ edit ]
13.01.2007, 17:49 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Ritter

Männer drücken sich oft einfach nur unvorteilhaft aus

Ein Typ erwacht im Krankenhaus aus dem Koma.
Am Bett steht ein Doktor und fragt: "Gut, dass es ihnen besser geht. Aber ich muss sie einfach mal etwas fragen: schwere Knochenbrüche, dicke Veilchen,
Blutergüsse auf dem ganzen Körper, ein Milzriss...
Sind Sie in eine schwere Kneipenschlägerei geraten?"
Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein, das ist beim Golfspielen mit meiner Frau passiert. Wir waren gerade bei einem schwierigen
Loch und haben beide unsere Bälle auf eine benachbarte Kuhweide geschlagen. Wir suchen also unsere Bälle, und da seh ich im
Hintern einer Kuh etwas weißes. Ich geh also hin, heb den Schwanz der Kuh und sehe im Arsch des Tieres einen kleinen
Golfball mit dem Monogramm meiner Frau.
Ich dreh mich also zu meiner Frau um, immer noch den Kuhschwanz hochhaltend, und rufe: Hey, der sieht aus wie deiner!
Was dann passierte, weiß ich nicht mehr..."

----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
14.01.2007, 19:38 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Fahnenträger

Drei Rekruten sitzen zusammen und haben über den »Zapfen gewichst«; sprich, den Zapfenstreich verpasst. Plötzlich sagt der eine:
»Was sagen wir bloß morgen dem Spieß, falls einer von uns erwischt werden sollte?«

Sie beraten und grübeln Stunden um Stunden. Die Köpfe rauchen.
Plötzlich lallt der eine:
»Mensch, wir sssajen ei-einfach, ha-haben pü-pünktlich ffferdekusche jemmietet, ffferd un-unnerwechs jeschorben, mu-musste sssufuß jehen!«

Aber wie es das Unglück will, stehen sie alle drei vor dem Spieß.

»Müller! Wo waren Sie gestern Abend?«

Müller reißt die Hacken zusammen, Hand zum Gruß an die Schläfe: »HAUPTFELD, pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd
unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen!«

»Na ja«, meint der Spieß, »kann ja mal vorkommen. Meier, wo waren Sie gestern Abend?«

Meier reißt die Hacken zusammen, Hand zum Gruß an die Schläfe: »HAUPTFELD, pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen!«

Da bekommt der Spieß einen roten Kopf und brüllt: »Lehmann, wenn Sie auch noch sagen: pünktlich Pferdekutsche gemietet, Pferd unterwegs gestorben, musste zu Fuß gehen, kommt Ihr alle drei in den Bau!«

»Nein, Hauptfeld, Taxi gemietet.«

»Na und, Sie Idiot! Warum sind Sie zu spät gekommen?«

»Herr Hauptfeld, lagen unterwegs so viele tote Pferde auf der Straße, war nicht durchzukommen...«

----------------

[ edit ]
19.01.2007, 02:01 Uhr

Bobbi
Posts: 1633
Rang: Geliebter der Königin

Hab auch einen Witz. Ist leider auf Englisch, hoffentlich ist das kein Problem...

A 2nd grader asked her mother the age-old question. "How did I get here?" she asked.

Her mother told her "God sent you."

"Did God send you, too?" aksed the child.
"Yes, Dear," the mother replied.
"What about Grandma and Grandpa?" the child persisted.
"He sent them also," the mother said.
"Did he send their parents, too?" asked the child.
"Yes, Dear, He did," said the mother patiently.
"So, you're telling me that there has been NO sex in this family for 200 years? No wonder everyone's so damn grouchy around here!"
----------------
ich springe ab
es ist nichts dabei
gleich bin ich raus
gleich bin ich frei
ich bin am Leben wie noch nie
in meiner Fantasie

[ edit ]
01.03.2007, 19:24 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Fahnenträger

Was ist ein Kanibale, der seinen ganzen Stamm gefressen hat? Dorfältester.
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
04.03.2007, 20:50 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Leibwächter

Der Gärtner
Ein armer Gärtner hatte einen Baum an einem Fluss zu pflegen und musste einige Äste abschlagen, die über den Fluss ragten. Da fiel ihm prompt seine Axt ins Wasser. Der Mann begann bitterlich zu weinen, weil er in seiner Armut nicht wusste, woher er eine neue Axt bekommen sollte. Er weinte so verzweifelt, dass der liebe Gott erschien und ihn fragte, warum er denn so entsetzlich traurig sei.

Ach, sagte der Mann, meine einzige Axt ist mir ins Wasser gefallen, und ich bin so arm, dass ich nicht weiß, wo ich eine neue hernehmen soll, damit ich weiter arbeiten kann.

Darauf stieg der liebe Gott ins Wasser und kam mit einer goldenen Axt wieder zum Vorschein. Ist das deine Axt? fragte er den Mann. Nein, entgegnete der Mann.

Darauf stieg Gott ein zweites Mal ins Wasser und kam mit einer silbernen Axt wieder heraus. Ist das deine Axt? fragte er wieder. Nein, sagte der Mann abermals.

Da stieg Gott ein drittes Mal ins Wasser und brachte die alte Axt des Mannes mit. Ist denn das deine Axt? fragte er den Mann. Ja, das ist sie! antwortete der Mann diesmal.
Da war Gott ob der Ehrlichkeit des Mannes so erfreut, dass er ihm alle drei Äxte gab. Und der Gärtner setzte seine Arbeit fort und kam abends glücklich über den erlangten Reichtum nach Hause.

Wenige Tage später war er mit seiner Frau zusammen am Ufer eben jenes Flusses am Arbeiten, als seine Frau plötzlich abrutschte, in den Fluss fiel und unterging.

Vor Entsetzen begann der Gärtner noch viel elender zu weinen als das letzte Mal und klagte so heftig, dass wiederum der liebe Gott erschien und nach dem Grund für die Verzweiflung des Mannes fragte.

Ach Gott, meine Frau ist ins Wasser gefallen, antwortete ihm der Mann schluchzend. So stieg Gott wieder in den Fluss und kam mit Jennifer Lopez in seinen Händen wieder empor: Ist das deine Frau? fragte er den Gärtner.

Ja, ja! rief der Mann nach kurzem Zögern.

Da ergrimmte der liebe Gott und donnerte den Mann an: Du wagst es, mich zu belügen? Verstoßen sollte ich dich auf der Stelle und mit der Hölle strafen!

Da flehte der Gärtner: Oh Herr, vergib mir! Was hätte ich denn machen sollen? Wenn ich Nein gesagt hätte, wärst du das nächste Mal mit Claudia Schiffer wiedergekommen, und ich hätte wieder mit Nein antworten müssen. Und dann hättest du mir beim dritten Mal meine Frau wieder gebracht und mir die anderen beiden dazu gegeben. Ich bin aber doch so ein armer Mann, wie hätte ich sie denn alle drei ernähren sollen? Nur deshalb habe ich gleich bei der Ersten Ja gesagt!

Und die Moral von der Geschichte?

Männer lügen nur aus ganz ehrenhaften und verständlichen Gründen!
----------------

[ edit ]
27.04.2007, 23:30 Uhr

depecheking
Posts: 1264
Rang: Fahnenträger

[DELETED! SPAM]
[ edit ]
29.04.2007, 20:20 Uhr

pepe
Posts: 977
Rang: Leibwächter

Mein Schwiegervater sagte immer: »Ich trinke keinen Steinhäger mehr. Da ist bestimmt Terpentin drin. Jedesmal wenn ich Steinhäger trinke, wird der Pinsel weich...«
[ edit ]
09.05.2007, 21:51 Uhr

Greenfrog
Posts: 907
Rang: Fahnenträger

Ein Mann läuft schon seit 14 Tagen durch die Wohnung und singt ständig vor sich hin: "was für ein schöner Tag, was für ein schöner Tag".

Nach besagten zwei Wochen wird es der Ehefrau zu bunt und sie fragt, wieso er ständig "was für ein schöner Tag" singe.

Da meint er: Vor etwa zwei Wochen hast du gesagt: "Eines schönen Tages bin ich auf und davon"
----------------
Träume nicht Dein Leben,
lebe Deinen Traum
[ edit ]
Seiten: [ -1- | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 ]
[ - Zurück - Antworten - ]

|home| |impressum|